Magnetpulverprüfung - Magnetic Particle Test (MT)
 
 
 
magnetlinks
Handmagnet (Joch)
Anzeigen von Rissen quer zur Verbindungslinie zwischen den beiden Polen jedoch nicht von Rissen parallel zur Verbindungslinie
magnetrechts
  magnet mitte
Die durch die Magnetisierung entstehenden Feldlinien verlaufen parallel zur Oberfläche innerhalb des Bauteils. Risse, die quer zu den Feldlinien liegen, stören diese und erzeugen so ein magnetisches Streufeld (auch Streufluss genannt). Das heißt, die Feldlinien treten auf der einen Seite der Fehlstelle aus dem ferromagnetischen Material aus und auf der anderen Seite wieder ein. Das hat die Entstehung von Magnetpolen zur Folge. Wird nun Eisenpulver über dieses Streufeld verteilt, sammelt es sich an der Fehlstelle an, weil es von den magnetischen Polen angezogen wird.

 

 

Verfahren zum Nachweis von oberflächennahen Fehlstellen an ferromagnetischen Bauteilen:

 

Bindefehler, Risse, Falten, Überlappungen etc.